Zusammenfassung

Fünfzehn Jahre lang lag Paris und die ganze Welt den beiden zu Füßen. Die Rede ist von Sacha Guitry und Yvonne Printemps, dem legendären Paar, das zwischen den beiden Weltkriegen Furore machte. Stellen wir uns nun vor, Sacha Guitry schreibt zu Lebzeiten ein Stück und betraut Éric-Emmanuel Schmitt mit Text und Dramaturgie. Das Ergebnis: eine vor Geist und Witz sprühende Liebesgeschichte um zwei herrliche und unmögliche Liebende voll Szenen des Glücks, des Streits, des Betrugs und der Eifersucht, eine Geschichte über die leidenschaftliche Liebe eines genialen Mannes zu einer göttlichen Sängerin, die das Leben im goldenen Käfig nicht mehr erträgt.

„Jahre großer Leidenschaft, Jahre großer Zweifel, Jahre großen Leidens“ Éric-Emmanuel SCHMITT