AktuellesTheater auf Französisch

Der Besucher

 

Wien 1938. Die Nazis sind in Österreich einmarschiert, die Judenverfolgungen beginnen. Sigmund Freud, der nicht an den Ernst der Lage glaubt, will das Land vorerst noch nicht verlassen. Doch an jenem Aprilabend, an dem dieses Stück spielt, holt die Gestapo seine Tochter Anna zum Verhör ab.Freud ist verzweifelt. Da erhält er einen sonderbaren Besuch: Ein Mann im Frack, mit leicht dandyhaften Zügen, ein Zyniker, steigt durch das Fenster ein und hält schier unglaubliche Reden…Wer ist der Mann? Ein Verrückter? Ein Zauberer? Ein Traum Freuds? Eine Projektion seines Unterbewußtseins? Oder ist er tatsächlich der, der er vorgibt zu sein, nämlich Gott selbst? So wie Freud muß jeder in dieser verrückten und doch so bedeutsamen Nacht selbst entscheiden, wer der Besucher ist…